Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Die Dolomiten führte ein Interview mit den langjährigen Bürgermeister, Josef Passler über seine Zeit als Bürgermeister, über Ausverkauf der Heimat und die heutigen Herausforderungen der Gemeinden. Von 1985 bis 2010 stand Josef Passler der Gemeinde Innichen als Bürgermeister vor. Für seinen Einsatz in diesen 25 Jahren ist er am 16.September mit dem Verdienstkreuz des Landes Tirol geehrt worden. Hier ein Auszug aus dem Gespräch, das die Dolomiten am, 24.September 2012 veröffentlicht hat.
,,Dolomiten“:
Ein Thema, das in ihren 25 Jahren als Bürgermeister für viele Diskussionen gesorgt hat und wohl weiter ein viel diskutiertes Thema bleiben wird, ist der Ausverkauf der Heimat.
Passler:
Der Ausdruck ,,Ausverkauf der Heimat“ stammt von mir. Ich habe ihn verwendet, als ich 1986 bei einer SVP – Bezirksversammlung in St.Georgen meine Besorgnis über den zunehmenden Verkauf von Wohnungen und Häusern an Provinzfremde dargelegt habe. Von einem Politiker habe ich dann zur Antwort bekommen, man brauche nur nicht zu verkaufen, dann sei das Problem gelöst.