Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Bozen – Das Landesinstitut für Statistik (ASTAT) veröffentlicht die Daten zu den Zweitwohnungen für touristische Zwecke in Südtirol.

Hier geht’s zum PDF-Link

Im Jahr 2012 zählt man insgesamt 12.963 Zweitwohnungen mit einer mittleren Nutzfläche von 65,48 m². Mehr als die Hälfte aller Zweitwohnungen (58,1%) gehört italienischen Bürgern (ohne Südtiroler), 24,5% den Südtirolern und 14,1% befinden sich im Eigentum von bundesdeutschen Bürgern.

 

Die Verbauung und Betonierung geht grenzenlos weiter, vielleicht etwas langsamer durch die Baukrise, aber es wird trotzdem noch zu viel bebaut und vor allem zu viel spekuliert.
Die Wohnungspreise sind in Südtirol immer noch viel zu hoch, zu viel wird dem freien Markt überlassen.
Das Wohnen muss wieder zu einem erträglichen Preis angeboten werden.